· 

"Kleine" Redaktionssysteme

Low-Cost-Redaktionssystem gesucht?

Oft werde ich in Industrie-Seminaren oder Vorlesungen gefragt, ob es auch Redaktionssysteme unterhalb der 20.000 EUR-Schwelle gibt, mit dem Funktionsumfang für kleine Redaktionsabteilungen oder für Einzelarbeitsplätze.

Bisher habe ich gerne auf das bewährte DokuPro verwiesen, ein mehr als komplettes System, das schnell eingerichtet ist, auf MS-Word mit einer Datenbank darunter basiert und in kürzester Zeit in Fleisch und Blut übergeht.

Scrivener – 5 Pizzen für ein Redaktionssystem

Scrivener ist unglaublich. Unglaublich klein, unglaublich schnell, unglaublich billig. Und unglaublich vielseitig und effizient beim Arbeiten. Dass es so etwas gibt, so ganz im Verborgenen?

Was ist Scrivener?

Scrivener ist ein Einzelplatz-Redaktionsystem. Wie große Systeme auch arbeitet es mit Bausteinen, Layout, Inhalt und Struktur werden getrennt verwaltet, das Dateiformat ist ein XML-Container. Fertige Dokumentationen werden strukturbasiert gegliedert.

 

Der Haken: Einarbeitung

Scrivener hält ein Füllhorn von Funktionen und Arbeitserleichterungen bereit – die Kehrseite der Medaille: Trotz der intuitiven Benutzungsoberfläche benötigt man doch seine Zeit, um sich einen Überblick zu verschaffen. Ein hervorragendes Text-Tutorial (ja, auch so etwas kann hervorragend sein!) unterstützt beim Einarbeiten. Um arbeitsfähig zu werden sollte man sich zwei Stunden Zeit nehmen, und dann einmal ein eigenes Testprojekt aufsetzen.

Was kann man mit Scrivener machen?

Tatsächlich kann man umfangreiche Sammlungen von Modulen erstellen oder importieren und zu einem gut strukturierten Gesamtdokument zusammenstellen. Für die Ausgabe steht eine Vielzahl unterschiedlicher Medien zur Verfügung, die Layouts kann man einzeln zuweisen.

Der Schwerpunkt von Scrivener geht darüber aber noch weit hinaus: Das Programm ist optimiert für maximale Unterstützung des Autors durch Revisionsmarkierungen, struktur-basiertes Arbeiten, ToDo-Kennzeichnungen und viele Funktionen mehr, die man zum effizienten Arbeiten  in großen Redaktionssystemen häufig vermisst. 

Pro und Kontra

Positiv Negativ
Niedriger Preis Einarbeitung – unerwarteter Funktionsumfang für den Preis
Viele Funktionen für umfangreiche Dokumentationen